Spielplatznet Logo Spielplatznet Logo
Anmelden

Spielplatz in Norden (Norddeich) finden

Go

9 Spielplätze in Norden (Norddeich) gefunden

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
   
 4 Sterne bei einer Bewertung
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   
 Leider noch keine Bewertung.
   

Einen weiteren Spielplatz in Norden eintragen...
OSM Spiel- plätze aus
Warte auf GPS-Signal...

Orte (Spielplätze) bei Norden

13.4 km
14.1 km
14.6 km
17.1 km
21.7 km
26.0 km
26.0 km
26.8 km
31.8 km
32.4 km
33.4 km
35.2 km
 
Eigentlich brauchten Kinder an der Küste fast gar keinen Spielplatz, denn die Nordsee bietet genügend Abwechslung. Im Sommer sind die Sandstrände für einen Urlaub mit Kindern, egal in welchem Alter, ideal. Während die Jüngeren – und manchmal sogar die Eltern – damit beschäftigt sind, kunstvolle Sandburgen zu bauen, vertreiben sich die Älteren die Zeit beim Beach-Volleyball oder lesen im Strandkorb den dicken Schmöker, den sie schon immer lesen wollten. Schwimmen, Wind- und Kitesurfen, Wellenreiten, sind nur einige der Sportmöglichkeiten, die das Wasser selbst bietet. Und wenn es mal nicht da ist, weil Ebbe herrscht, lohn sich ein Spaziergang durchs Watt, dessen gesamte Landschaft 2009 von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt wurde. Bei all der Ehre und Anerkennung nicht vergessen, auf die Gezeiten zu achten, damit einen nicht zu Fuß die Flut überrascht. Mit dem Fahrrad den Deich entlang haben Erwachsene und Kinder einen tollen Blick auf die See und auf die Marschlandschaft gleichermaßen. Kleine Ausflüge mit dem Schiff erweitern den Ferienhorizont und ermöglichen zum Beispiel auf einer der Sandbänke einen ganz persönlichen Blick auf die possierlichen Seehunde. Ein bisschen weiter mit der Fähre und man ist von Norddeich schnell auf den Inseln Norderney oder Juist. Auf Norderney geht es mit dem Pony am Strand entlang in Richtung Leuchtturm oder zu Fuß auf den markierten Wegen durch die einmalige Dünenlandschaft. Für die ganz Mutigen hat der Hochseilgarten von Mitte März bis Oktober geöffnet. Der endlose Strand von Juist bietet für Muschelsammler täglich neue Entdeckungen, und natürlich laden auch diese beiden Inseln zum Baden ein. Auch hierbei sollten die Kinder wegen des auf- und ablaufenden Wassers nicht aus den Augen gelassen werden. Wichtig für das Herumtollen im Wasser und am Strand ist der richtige Sonnenschutz – ganz besonders für die Kinder. Der oftmals kühle Wind täuscht schnell darüber hinweg, welche Kraft die Sonne hat. Eine Creme mit hohem Sonnenschutzfaktor und ein Hut als Vorbeugung gegen einen Sonnstich sind für die Kleinen obligatorisch. Richtig geschützt, steht dann den Strand- und Badefreuden nichts mehr entgegen. Wer lieber am Festland bleibt statt eine der ostfriesischen Insel zu erkunden, kann die Seehundstation in Norddeich besuchen, die 1971 gegründet wurde und jährlich 250.000 Seehundliebhaber anlockt. Auch werden die touristischen Angebote bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts angepriesen und ausgebaut – in den letzten Jahren immer mehr für Familien mit Kindern, die ihren Jüngsten eine weite Reise ins Ausland nicht zumuten wollen. Nach einem ereignisreichen Tag an der See gibt’s endlich etwas, was wohl nur den Erwachsenen vorbehalten ist, weil der Geschmack sehr kräftig ist und damit meist nichts für den Kindergaumen: eine Tasse echten Ostfriesentee. Gemischt aus über 20 Teesorten wird er über weiße oder braune Kluntjes in der Tasse gegossen, die dann beim Schmelzen so schön knacken. Noch ein Löffelchen Sahne darüber und fertig ist der Teegenuss.